Zum Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

Auschwitz-Gedenktag am 27. Januar

"Du wirst überleben und erzählen, was mit uns geschehen ist." Diese Worte ihrer Mutter im Konzentrationslager Auschwitz haben Erna de Vries ihr Leben lang begleitet. Sie sind ihr Verpflichtung gerade jungen Menschen davon zu erzählen. Nicht als "Rache, Vergeltung und Abrechnung mit der Vergangenheit", sondern als "Mahnung und Hoffnung auf eine friedliche Zukunft".

Am Sonntag, den 4. Februar, ab 15 Uhr in der Gedenkstätte Esterwegen
erzählt Erna de Vries ihre Geschichte. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr, wird die Veranstaltung in einem hinreichend großen Vortragsraum stattfinden.

Im Anschluss an diese Veranstaltung besteht in den Räumen des Klosters die Möglichkeit, der eigenen Betroffenheit und Sprachlosigkeit Ausdruck zu verleihen.


Copyright © www.kloster-esterwegen.de